Zweiter Platz beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“

Grafik erstellt mit Canva/Edu

Am Samstag, 9.4.2022 fand der Landeswettbewerb „Jugend forscht“ im Gymnasium Bürgerwiese in Dresden statt. Henning Beyer, Jahrgangsstufe 12, Berufliches Gymnasium Fachrichtung Informations- und Kommunikationstechnologie hatte sich mit einem ersten Platz im Regionalentscheid qualifiziert.
Die Wahl für das Siegerprojekt beim Landeswettbewerb fiel der Jury sichtlich schwer, die sich kaum zwischen den beiden bestplatzierten Projekten entscheiden konnte, aber sich letztlich auf eines festlegen musste.  Henning hat einen hervorragenden zweiten Platz im Landeswettbewerb im Bereich Mathematik/ Informatik mit seiner Arbeit „Die Verbesserung der Modellgeschwindigkeit von IMoJIE“ erhalten –  ein Sonderpreis für Rundfunk, Fernsehen- und Informationstechnik ging ebenfalls an sein Projekt.
Sein Fazit: „Auch wenn es natürlich sehr schade ist, so knapp die spannende Möglichkeit zur Teilnahme am Bundeswettbewerb verpasst zu haben, so war auch die einfache Teilnahme am Landeswettbewerb sehr schön! Auch wegen dem Austausch mit anderen Jugend forscht Teilnehmern“.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!