Ferry Porsche Challenge 2021

Wir sind im Finale!
Insgesamt 1.000.000 €. Das ist die Summe der Preisgelder in der Ferry Porsche Challenge 2021. Damit kann man richtig viel bewegen!
Prämiert werden Projekte, die die Digitalisierung von Schulen in Sachsen und Baden-Würtemberg vorantreiben.
Der Andrang war groß, knapp 300 Schulen haben sich beworben. Davon sind 29 Projekte für das Finale ausgewählt worden. Das Besondere: Die Nominierten erhalten schon jetzt 5000€ Fördersumme um das Projekt zu entwickeln.

Wir freuen uns riesig, dass die Arwed-Rossbach-Schule unter den Nominierten ist!
Das eingereichte Projekt „Gemeinsam gestalten wir unsere Schule und deren Umfeld nachhaltig – komm mach mit!“ geht in die nächste Runde.
Am 19. Mai erfolgt die Projektpräsentation mit Fragerunde vor der Jury.
Wir gratulieren allen Beteiligten schon jetzt zu diesem tollen Zwischenergebnis und wünschen ganz viel Erfolg für die nächste Runde!

Grafik erstellt mit canva.com

Mehr Infos zur Ferry Porsche Challenge 2021 finden Sie unter folgendem Link:
https://ferry-porsche-challenge.de/

Abitur 2021

Am Freitag, 30.4.2021 startete das Abitur an der Arwed-Rossbach-Schule mit der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Deutsch, in dieser Woche folgen nun die Prüfungen in Mathematik und Englisch.
Wir wünschen unseren Abiturienten ganz viel Erfolg!

Aktionstag Lehrstellen, 8. Mai 2021

Einen Ausbildungsplatz zu suchen kann in der aktuellen Corona-Lage ganz schön mühsam werden – das muss aber nicht so sein! Beim Aktionstag Lehrstellen am 8.Mai 2021 könnt ihr per You-Tube Livestream oder Zoom Live-Chat mit Unternehmen aus der Region direkt Kontakt aufnehmen, Berufsbilder kennen lernen und euch ganz allgemein informieren. Organisiert wird das Ganze von der IHK Leipzig, der Handwerkskammer Leipzig, der Arbeitsagentur und dem Landesamt für Schule und Bildung.
Informationen zu den Logins, den beteiligten Firmen und Ausbildungsangeboten findet ihr unter folgendem Link:
aktionstag-lehrstellen.de

Wir wünschen ganz viel Erfolg bei der Lehrstellensuche!

Spende für Arduino-Boards

Grafik Arduino-Board: starthardware.org – creative commons Lizenz

Programmierbare Gegenstände bestimmen unseren Alltag wie nie zuvor. Informationstechnologie ist DAS Innovationsfeld des 21. Jahrhunderts. Das Arduino Board ist ein kleiner Mikrocontroller, Hard und Software zugleich, der Zusammenhänge der Programmierung im Physik- und Informatikunterricht sichtbar und greifbar macht. Sensoren, Aktuatoren, Computer – mit dem Arduino werden diese Phänomene anschaulich!
Wir freuen uns sehr, dass die BB-Bank Leipzig mit einer großzügigen Spende an den Förderverein der Arwed-Rossbach-Schule die Anschaffung von 18 Arduino-Uno Kästen ermöglicht hat.
Ganz herzlichen Dank!

Frohe Ostern!

Wir wünschen allen Schülern, Lehrern, Mitarbeitern und Freunden der Arwed-Rossbach-Schule schöne und erholsame Osterferien – Bleiben Sie gesund!

Foto: pixabay.com

Berufs- und Studienorientierung

Die Osterferien für Berufs-und Studienorientierung nutzen? – Das ist auch in Corona-Zeiten möglich!

Grafik: canva.com

Die Arbeitsagentur Leipzig bietet z.B. ein Bewerbungstraining per Video inklusive Bewerbungsmappen-Check an. 
Mehr Informationen für Schüler*innen und Eltern gibt es in den unten verlinkten Dokumenten.
Ansprechpartner bei der Arbeitsagentur ist Frau Klandt.
Also gleich unter 0341 – 913 333 33 anrufen und einen Termin festmachen! 

Ferienangebote – Online & „to go“

Osterferien im Lockdown – das muss nicht langweilig werden!

Grafik: canva.com

Die Stadt Leipzig bietet ein Menge interessanter Online und „to go“ Angebote für die Ferienzeit an. Von 3-Druck – und Fotoworkshops über Bastelangebote bis zum Programmierworkshop – hier ist für jede Altersgruppe etwas dabei!
Das komplette Angebot findet ihr im unten beigefügten pdf zum Download.
Auch die Redaktion Wissen vom mdr hat unter #gernelernen eine breite Auswahl an interessanten Videoclips zu vielen Themenbereichen bereitgestellt.
https://www.mdr.de/wissen/antworten/gernelernen-mdr-wissen-macht-dich-schlau100.html

GYPT-Team Leipzig weiter zum Bundeswettbewerb

GYPT (German Young Physicists Tournament) ist ein ganz besonderes Turnier. Es geht um komplexe physikalische Problemstellungen, Medaillen gibt es also fürs Denken und Problemlösen. 
Phänomene, wie ein „irreversibler kartesischer Taucher“ oder die Funktionsweise passiver Nahrungssensoren werden mit Hilfe von Versuchen und Simulationen in Teams untersucht. Pandemiebedingt findet der Austausch der Teams momentan nur online statt.
Von der Arwed-Rossbach-Schule nimmt Henning Beyer aus der Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasium am Physik-Turnier teil. Beim Regionalwettbewerb wurden er und seine Teammitglieder, die „Leipzig Physicists“, weiter zum Bundeswettbewerb der Deutschen Physikalischen Gesellschaft delegiert. 
mehr Informationen zu GYPT gibt es auf der Website www.gypt.org.

Foto: privat, Grafik erstellt mit canva.com

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung und wünschen viel Erfolg!

Schülerbericht: Schon seit Anfang Oktober fand das Physik-Projekt jeden Montagnachmittag statt: Zuerst einmal vor Ort in der Pragerstraße und danach digital. Hierbei trat mein Team zusammen mit weiteren Teams, zu den jährlichen Jugend forscht und GYPT-Wettbewerb an. Unser Team untersuchte den irreversiblen cartesischen Taucher. Mit Unterstützung eines Projektbetreuers, verfassten wir über diesen Taucher bis Januar eine Facharbeit für Jugend forscht und traten am 29. Januar im Regionalwettbewerb des GYPT an, bei welchen wir schließlich unsere Ergebnisse einer Jury präsentierten. Während der gesamten Zeit des Projekts, lernte ich einiges über das eigenständige physikalische Arbeiten und fand durch dieses Projekt ebenfalls zunehmend großes Interesse an der Physik.  (Henning Beyer)

Schöne Winterferien!

Wir wünschen allen Schüler*innen, dem Kollegium und den Mitarbeitern der Arwed-Rossbach-Schule, und allen Lesern unserer Homepage erholsame Winterferientage!

Foto/Grafik erstellt mit canva.com