Aktuelle Informationen
(Stand 26.02.2021, 14:00 Uhr)

Regelungen für VollzeitschülerInnen
Schülerinnen und Schüler der Klassen A20/1 und A20/2 und die BE-Klasse werden weiterhin häuslich unterrichtet.

Die geplanten Elternabende für BVJ, BGJ und BE können leider nicht stattfinden. Bei Bedarf vereinbaren Sie bitte Gesprächstermine direkt mit KlassenleiterIn oder unserem Sozialpädagogen.

Regelungen für Azubis
KW 8/9: 22.02. bis 05.03.2021
Für die Bauberufe und Gebäudereiniger 3. AJ, KfB 2./3. AJ und Vfa 3.AJ findet Präsenzunterricht im wöchentlichen Wechsel mit häuslichem Lernen statt. Über die Teilung bei großen Klassen wurden Sie per E-Mail informiert.
KW 10/11: 08.03. bis 19.03.2021*
Für die Bauberufe und Gebäudereiniger 2. AJ, KfB 2./3. AJ und Vfa 3.AJ (hier nur KW 10) findet Präsenzunterricht statt (Stundenplan in Verbindung mit den Vertretungsplänen). Große Klassen werden geteilt, wobei wochenweise 1/2 Klasse Präsenz- und 1/2 Klasse im Distanzlernen unterrichtet wird. Über die Teilung bei großen Klassen werden Sie per E-Mail informiert. Zu möglichen freiwilligen Corona-Schnelltest vor Unterrichtsbeginn liegen noch keine Informationen vor.
KW 13: 29.03. bis 01.04.2021 und KW 14: 06.04. bis 09.04.2021
Osterferien (02./05.04. Feiertag), es findet kein Unterricht statt, Azubis sind in ihren Ausbildungsstätten oder können Urlaub nehmen, Ausnahme: Vfa 2.AJ haben in der KW 13 Berufsschule im häuslichen Lernen.

Für Gäste und Besucher
Die Schule ist an Schultagen ab 7:45 Uhr geöffnet. Der Zutritt erfolgt ausschließlich über den Haupteingang. Tragen Sie eine MNB** und desinfizieren Sie sich im Eingangsbereich die Hände. Im gesamten Schulgebäude ist eine MNB zu tragen.
Gäste und Besucher melden sich sofort nach Betreten der Schule im Sekretariat.
Die Mindeststandards des Hygienekonzepts der Arwed-Rossbach-Schule sind einzuhalten.

Alle SchülerInnen unserer Schule sind verpflichtet, sich täglich über die aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen auf unserer Website zu informieren.

Engler (Schulleiter)

* Diese Informationen stellen den Planungsstand vom Februar 2021 dar. Die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung gilt nur bis zum 07.03.2021. Die Pandemieentwicklung oder politische Entscheidungen können zu geänderten Regelungen des Schulbetriebes führen.
** MNB … Mund-Nasen-Bedeckung , d.h. übliche medizinische Masken; Personen ohne MNB ist der Zutritt zur Schule verboten.

GYPT-Team Leipzig weiter zum Bundeswettbewerb

GYPT (German Young Physicists Tournament) ist ein ganz besonderes Turnier. Es geht um komplexe physikalische Problemstellungen, Medaillen gibt es also fürs Denken und Problemlösen. 
Phänomene, wie ein „irreversibler kartesischer Taucher“ oder die Funktionsweise passiver Nahrungssensoren werden mit Hilfe von Versuchen und Simulationen in Teams untersucht. Pandemiebedingt findet der Austausch der Teams momentan nur online statt.
Von der Arwed-Rossbach-Schule nimmt Henning Beyer aus der Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasium am Physik-Turnier teil. Beim Regionalwettbewerb wurden er und seine Teammitglieder, die „Leipzig Physicists“, weiter zum Bundeswettbewerb der Deutschen Physikalischen Gesellschaft delegiert. 
mehr Informationen zu GYPT gibt es auf der Website www.gypt.org.

Foto: privat, Grafik erstellt mit canva.com

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung und wünschen viel Erfolg!

Schülerbericht: Schon seit Anfang Oktober fand das Physik-Projekt jeden Montagnachmittag statt: Zuerst einmal vor Ort in der Pragerstraße und danach digital. Hierbei trat mein Team zusammen mit weiteren Teams, zu den jährlichen Jugend forscht und GYPT-Wettbewerb an. Unser Team untersuchte den irreversiblen cartesischen Taucher. Mit Unterstützung eines Projektbetreuers, verfassten wir über diesen Taucher bis Januar eine Facharbeit für Jugend forscht und traten am 29. Januar im Regionalwettbewerb des GYPT an, bei welchen wir schließlich unsere Ergebnisse einer Jury präsentierten. Während der gesamten Zeit des Projekts, lernte ich einiges über das eigenständige physikalische Arbeiten und fand durch dieses Projekt ebenfalls zunehmend großes Interesse an der Physik.  (Henning Beyer)

Schöne Winterferien!

Wir wünschen allen Schüler*innen, dem Kollegium und den Mitarbeitern der Arwed-Rossbach-Schule, und allen Lesern unserer Homepage erholsame Winterferientage!

Foto/Grafik erstellt mit canva.com

Mobilitätsberatung durch die Leipziger Verkehrsbetriebe

Am Tag der offenen Tür sind (normalerweise) die Leipziger Verkehrsbetriebe bei uns vor Ort und informieren unsere Besucher, wie man gut und günstig mit Bus und Bahn unsere Schule erreicht – und auch in der Freizeit und in den Ferien mobil sein kann.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe bieten dafür verschiedene Produkte für Schüler*innen und Auszubildende an. Einen guten Überblick kann man sich auf www.l.de/schueler verschaffen. Bei weiteren Fragen bekommt man auch über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0341 19449 jederzeit kompetente Hilfestellung. Die Schülertickets kann man online bestellen und nach Hause schicken lassen.

Die app LeipzigMove verbindet alle Mobilitätssangebote. Man kann über die app z.B. Einzeltickets kaufen und hat natürlich auch alle Fahrpläne und Zeiten im Blick.

Angefangen hat alles übrigens vor fast 150 Jahren mit der „Leipziger Pferde-Eisenbahn“. Nach 25 Jahren wurden dann über 1000 Pferde „arbeitslos“, weil 1897 komplett auf elektrischen Betrieb umgestellt wurde. Heute gehört das Netz der Leipziger Verkehrsbetriebe zu den größten in Deutschland.

Wir wünschen allen unseren Schüler*innen immer gute Fahrt!

Bild: Canva.com

Tag der offenen Hochschultür, 14.01.2021

Tag der offenen Hochschultür – immer ein fester Termin für alle Abschlussjahrgänge im Januar.

Unter Pandemiebedingungen finden die Veranstaltungen in diesem Jahr im wesentlichen virtuell statt – aber die Hochschulen haben sich viel einfallen lassen: Es gibt Gruppen- und Einzelchats, Workshops, Seminare, virtuelle Campus-Rundgänge sowie Einblicke in die Bibliotheken oder den Hochschulsport.

Auf der Website www.pack-dein-studium.de gibt es einen umfassenden Überblick über alle Angebote der sächsischen Hochschulen, und man kann per Direktlink zu den einzelnen Hochschulen gehen.

Einige Angebote (nicht alle!) sind übrigens auch nach dem 14.01.2021 verfügbar. 
Wir wünschen Euch spannende und interessante Einblicke!

Grafik: von Mudassar Iqbal auf Pixabay

Mein Tag ist MINT

Bild: mit freundlicher Genehmigung des Social-Media Teams von #mintmagie

Plätzchen Backen, Fahrrad fahren, Licht anschalten oder eine neue App ausprobieren – Naturwissenschaftliche Phänomene stecken in allen Bereichen unseres Alltags. Beim Wettbewerb „Mein Tag ist MINT“ kann man bis zum 17.01.2021 einen kurzen Videoclip zu „MINT-Momenten“ im Alltag einreichen und interessante Preise gewinnen. Der Wettbewerb ist Teil einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Allianz für MINT-Bildung zu Hause“ unter dem Motto „Wir bleiben schlau“. Ziel ist es, auch bei Schulschließungen, Angebote für naturwissenschaftliche Bildung einfach zugänglich zu machen.

Mehr Informationen gibt es hier:
https://www.mintmagie.de/index.html

Informationen an die Ausbildungsbetriebe der dualen Ausbildung

Zum Ende des Kalenderjahres 2020 erfordert das aktuelle Pandemiegeschehen Maßnahmen in den Schulen, welche allen Beteiligten viel abverlangen. Die Lehrkräfte der Arwed-Rossbach-Schule unterstützen die Auszubildenden wo immer es geht, Sie als Ausbilderinnen und Ausbilder werden das Ihrige tun. Für unsere Auszubildenen sind die Bedingungen – auch mit Blick auf bevorstehende Prüfungen – nicht leicht. Bitte nehmen Sie mein Ausbilderinformationsschreiben zur Kenntnis, welches den Konsens von SMK, Zuständigen Stellen nach BBiG, vielen Ausbildungsstätten und Berufsschulen widerspiegelt.

Engler (Schulleiter)

Projekt Raumluftmessung

Die AHA + L Regeln kennt im Dezember 2020 mittlerweile jedes Kind. Die Qualität der Raumluft ist ein wesentlicher Faktor beim Infektionsrisiko mit COVID 19 durch Aerosole. Regelmäßiges Lüften kann dieses Risiko deutlich vermindern.
An diesem Aspekt setzt das Kooperationsprojekt mit Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums Klasse 11, zusammen mit dem Schülerforschungszentrum „almaLAB“ an der Uni Leipzig und der Forschungswerkstatt für nachhaltiges Leipzig an der Zukunftsakademie Leipzig an.
Am 23.11.2020 startete das Projekt „Vermessung und Untersuchung der Raumluft unseres Fachraumes“.
Die Arbeit läuft online, unterstützt von einem Informatikstudenten. Ziel ist es, die Beschaffenheit der Raumluft mit Sensoren zu messen, die auf Temperatur, Luftdruck und Luftqualität reagieren und bei Überschreitung entsprechender Parameter optische oder akustische Signale geben. Dann muss dringend gelüftet werden!
Unsere Schülerinnen und Schüler lernen dabei die Programmiersprache Python kennen und werden auch während der Weihnachtsferien am Projekt arbeiten. Geplant ist der Einsatz der Geräte ab Januar 2021, auch sollen die Messwerte gespeichert und ausgewertet werden.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg bei diesem Projekt!