Stadtradeln 2023 – Goldenes Radler

„Last, but not least“ – Es war längst überfällig und wurde letzte Woche – endlich – von der „Bucketlist“ gestrichen. Interessierte werden wissen, dass es sich nur um die Übergabe der Goldenen Radler handeln kann. Diese, heißbegehrten Trophäen konnten dieses Jahr von Franz J. als bestem Radler im Gesamtklassement und Sieger der Schülerwertung  und Holger H. als Sieger der Lehrerwertung entgegen genommen werden. Glückwunsch und Chapeau an die Sieger aber auch Dank an alle, die auch dieses Jahr wieder mitgeradelt sind! Seid auch im nächsten Jahr wieder dabei, wenn es heißt: „Wer radelt die meisten Kilometer für Umwelt und Klima!“
Euer Sportlehrer

Layout erstellt mit Canva.com

Wir trauern um Grit Göpfert- Krauß

Das Kollegium und die Schülerschaft der Arwed-Rossbach-Schule sind erschüttert und trauern über den plötzlichen Tod unserer Kollegin und Lehrerin Grit Göpfert-Krauß. Frau Göpfert-Krauß hat an unserer Schule und am Schulbiologischen Zentrum Leipzig mit Leidenschaft, Herzblut und Hingabe die Fächer Biologie und Chemie für junge Menschen mit Leben erfüllt.

Wir können es alle noch nicht wirklich fassen.
Sie wird uns sehr sehr fehlen.

©Foto: O76 Gettyimages via canva.com

Hackdays 2023

Zum vierten Mal in Folge finden an der Arwed-Rossbach-Schule „Hackdays“ statt.  Am 18. und 19. Dezember wird von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 (Fachrichtung Informatiksysteme) in einer offenen und kreativen Werkstattatmosphäre an Problemen gearbeitet, die die Schüler im Schulumfeld festgestellt haben – Probleme, die mit technischen und digitalen Hilfsmitteln gelöst werden können. Zur Verfügung stehen eine Reihe technischer Hilfsmittel, wie z.B. Mikrocontroller und Sensoreinheiten. Die Abschlusspräsentation findet am 19. Dezember ab 14.00 Uhr in der Mensa statt. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Mehr Informationen über das Konzept finden sich auch unter diesem Link.

nach: Pressemitteilung, Antje Krauße, LJBW, 15.11.2023
Layout erstellt mit Canva.com

Schülerbericht BVJ 23/2 Weihnachtsbazar

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist Bericht-zum-Weihnachtsbazar-am-5.12.2023-1024x1024.png

Für den Weihnachtsbazar haben wir in den Unterrichtsstunden vorher weihnachtliche Dekorationen gefertigt und Preisschilder und Aushänge gestaltet. Am 5. 12 haben wir ab 8.00 Uhr den Bazar vorbereitet und ab 9.00 Uhr den Verkauf gemacht. Alle haben ihre Sache sehr gut gemacht. Am Ende des Tages haben wir uns über gute Einnahmen gefreut, und können das Abschlussfest der BVJ Klassen in diesem Schuljahr finanzieren. Wir danken allen, die für den Bazar gebacken haben, vor allem Alexandra. Danke auch an alle, die zahlreich am Umsatz beteiligt waren! (Schülerbericht BVJ 23/2)

Layout erstellt mit Canva.com

Kalenderprojekt Leipzig/Brno 2023

Barocke Architektur in Brno und Leipzig war das Arbeitsgebiet einer Schülergruppe, die während der Projektwoche 2023, unter der Leitung von Frau Wolan und Herrn Fischer, Brno in Tschechien besuchten. In Zusammenarbeit mit unserer Partnerschule in Brno SOU tradicnich Remesel wurde ein Kalender gestaltet.
„Mit unserer Kalenderidee setzen wir die Zusammenarbeit in anderer Form fort und zeigen einige Impressionen aus Brno/Brünn und Leipzig. Ein Gedanke ist es, in diesem Zusammenhang, auf verschiedenen Gebieten Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen unseren Ländern, Regionen oder Städten herauszufinden. Aus dem Fach Bautechnik kommend, haben wir uns entschieden, einige Bauwerke in beiden Städten näher zu betrachten und in Kalenderform vorzustellen. Um den Umfang zu begrenzen haben wir uns auf Beispiele aus der Zeit des Barocks festgelegt. Der Kalender wird in jeweils zwei Versionen in beiden Sprachen editiert.“ (Schülerbericht)

Bei Interesse am Erwerb des Kalenders bitte Frau Wolan ansprechen.

Layout erstellt mit canva.com, ©Fotos: privat

Weihnachtsbazar in der Mensa, 5.12.2023

Für vorweihnachtliche Stimmung sorgt in diesem Jahr die Klasse BVJ 23/2. Die Schülerinnen und Schüler haben einen Weihnachtsbazar organisiert. Am Dienstag, 5.12.2023, jeweils ab 9.20 Uhr und 12.00 Uhr gibt es in der Mensa für kleines Geld Kaffee, Tee, Kuchen, Waffeln, Wiener – und wer noch ein Weihnachtsgeschenk braucht, kann hier auch fündig werden!

Wir wünschen gute Weihnachtsstimmung und guten Appetit!

Layout/Foto: Canva.com

Ausbildungsmesse – „Stuzubi Digital“, 02.12.2023

Wie soll es nach dem Schulabschluss weitergehen? Es gibt so viele Möglichkeiten, aber welche ist die richtige? Kompetente Ansprechpartner können Klarheit und Orientierung bringen.
Die „Stuzubi Digital“, am Samstag, 2.12.2023  (11.00 Uhr – 15.00 Uhr) ist eine bundesweit stattfindende kostenfreie Online- Veranstaltung zur Berufsorientierung.
In über dreissig interaktiven Live-Vorträgen beraten euch Coaches und Referenten zu euren Anliegen und Fragen. Für konkrete Fragen könnt ihr auch in Live-Chats in Kontakt treten.
Alle Infos zur „Stuzubi Digital“ findet ihr unter diesem Link: 
Hier sichert ihr euer Ticket und bekommt dann einen personalisierten Link zur Teilnahme per E-Mail. Wer sich im Vorfeld über den Ablauf orientieren möchte – unter diesem Link erfahrt ihr, wie die Veranstaltung aufgebaut ist:

Übrigens: Stuzubi Digital wird über Vystem veranstaltet, eine in Deutschland entwickelte und gehostete Online-Plattform, die den strengen Richtlinien der DSGVO entspricht.

Sächsisches Kinder- und Jugendfilmfestival „Film ab“ 2023

Beim Sächsischen Filmfestival für Kinder und Jugendliche „Film ab“ können jedes Jahr von Teilnehmern aus ganz Sachsen Filmbeiträge eingereicht werden. Wir freuen uns sehr, dass der Film „Mauern für die Zukunft für die Kategorie „Filme für eine schützenswerte Welt“ nominiert wurde. Der Film entstand während des Praktikums der Klasse 11, im Mai 2022, und dokumentiert die Auseinandersetzung mit traditionellen und nachhaltigen Bauweisen. Ganz herzlichen Dank an Sarina, Lea, Leo, Rufus und Lars (jetzt Jahrgangsstufe 13), die am 25.11. 2023 zum Filmfestival nach Frankenberg gefahren sind. Auch wenn der Film es nicht auf einen der ersten drei Plätze geschafft hat, die Nominierung war eine tolle Anerkennung ihrer Arbeit!

Layout erstellt mit Canva.com

Erasmus Praktikum 2023 Cordoba/Spanien

Am 16. Oktober 2023 startete unser durch das LASuB und WISAMAR organisierte 14-tägige ERASMUS+ Praktikum nach Spanien. Für uns ging es nach Cordoba, eine Stadt in der südspanischen Region Andalusien.Am Tag nach unserer Ankunft nahm uns die Organisation„Training Europe“, welche unser Ansprechpartner während des gesamten Aufenthalts war, in Empfang und zeigte uns unsere Praxispartner. Am Abend lernten wir die Stadt bei einer kleinen Führung besser kennen und konnten neben vielen historischen und religiösen Wahrzeichen die liebevoll und wunderschön hergerichteten „Patios“ (kleine dekorierte und mit Pflanzen geschmückte Hinterhöfe) bewundern. Zwei Jungs unserer insgesamt 6-köpfige Gruppe halfen beim Ausbau eines Hauses, während die anderen in unterschiedlichen Büros, beispielsweise einem Versicherungsbüro oder einem Küchenstudio, eingesetzt waren. Dort durften wir im Tagesgeschäft unterstützen und einige administrative Aufgaben ausführen: Wir fertigten Zertifikate an, fügten neue Produkte auf der Firmenwebsite hinzu und schrieben und versendeten Briefe. Unsere Freizeit nach der Arbeit verbrachten wir damit, die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden, die spanische Kultur zu erleben und durch die kleinen Gassen der Stadt zu schlendern. Am Wochenende machten wir einen Tagesausflug nach Malaga, wo wir neben der bewundernswerten Altstadt sogar einer kurzen Erfrischung im Meer genießen durften. Nach zwei interessanten, aufregenden und lehrreichen Wochen traten wir am 28. Oktober 2023 unsere Rückreise nach Leipzig an. Wir empfehlen das Praktikum auf jeden Fall weiter, da wir nicht nur eine tolle Zeit gemeinsam hatten, sondern auch einen Einblick in eine völlig andere Arbeits- und Lebensweise erhalten durften und unsere Englischkenntnisse weiter verbessern konnten.

Text: Eure „Reise“-/Praktikumsgruppe 2023: Nadine, Olivia, Anton, Jonas, Nicolas und Sophia
Layout erstellt mit Canva.com

Science-Olympiaden 2023

Layout erstellt mit Canva.com

Die „Science- Olympiaden bringen junge Menschen zusammen und begeistern für Naturwissenschaften. Wir gratulieren Lino Riepenhausen, Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums, ganz herzlich! Er hat die erste Runde, sowohl in Chemie als auch Biologie erfolgreich absolviert. Im letzten Jahr hat es Lino bis zur dritten Runde der Biologie-Olympiade in Kiel geschafft. Zu dieser Runde waren nur noch 45 Schüler aus ganz Deutschland eingeladen. Sein Preis war ein wissenschaftliches Praktikum während der Sommerferien am Zoologischen Institut der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Lino hat sich dort mit neuronalen Netzwerken bei der Spezies „Hydra vulgaris“ (einer Süßwasser- Polypenart) auseinandergesetzt. 

Für die nächsten Runden wünschen wir Lino alles Gute und weiterhin viel Erfolg!