Startschuss für „GYPT“

„GYPT“ ist ein Turnier der besonderen Art. Medaillen gibt es dort für herausragende Leistungen im Denken und Problemlösen auf dem Gebiet der Physik. Acht Schüler der Arwed-Rossbach-Schule stellen sich den Herausforderungen im „German Young Physicicsts Tournament“. Jeden Montag (nach der Schule!) arbeiten sie in drei Teams an der Lösung von anspruchsvollen Physikaufgaben. Dazu gehören Recherche, Messtechnik und natürlich viele Diskussionen über die beste Lösung. Unterstützung und Beratung gibt es dabei von Lehramtsstudenten der Physik am Schülerforschungszentrum “almaLab“ der Universität Leipzig. Die Teams nehmen übrigens auch am bundesweiten MINT-Wettbewerb „Jugend forscht“ 2019 teil. Wir drücken die Daumen!

Mehr Information über das Turnier „GYPT“ gibt es unter folgendem Link: https://www.gypt.org/

Über die Arbeit des almaLab kann man sich hier informieren: https://home.uni-leipzig.de/~almalab/