Juniorwahl 2021

Foto: Canva.com (Edu)

Politische Entscheidungen betreffen massiv auch die Zukunft von Kindern und Jugendlichen. Wählen darf man aber erst ab dem Alter von 18. Im Kontext der kommenden Bundestagswahl wurde und wird über die Herabsetzung des Wahlalters diskutiert. Bei der „Juniorwahl 2021“ soll das Interesse der Jugendlichen an Politik gefördert,  Wissen über den Wahlprozess vermittelt und Begeisterung für politische Teilhabe geweckt werden. 

Die Schülerinnen und Schüler der Arwed-Rossbach-Schule führen die Juniorwahl im Sozialkunde bzw. Geschichte/Gemeinschaftskunde-Unterricht durch.

Mehr Informationen zur Juniorwahl gibt es unter folgendem Link:
https://www.juniorwahl.de/konzept.html