Besuch der Ausstellung „Oh Yeah! Popmusik in Deutschland“

Foto: Jason Rosewell / Unsplash

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Deshalb beschlossen wir, die Klasse KfB 17/2, unseren letzten Schultag in diesem Jahr einmal anders zu gestalten. So trafen wir uns am Dienstag, dem 18. Dezember 2018, zum gemeinsamen Frühstück in der Pinguin-Eisbar. Nach der Stärkung mit zahlreichen Leckereien und ausgiebigen Gesprächen ging es dann zum Stadtgeschichtlichen Museum. In der Ausstellung „Oh Yeah! Popmusik in Deutschland“ erfuhren wir viele interessante Details über die Entwicklung der verschiedenen Musikrichtungen der letzten 100 Jahre in Deutschland. Wir gingen auf eine Zeitreise vom Swing der Goldenen 20er Jahre über Rock’n’Roll, Beat und Schlager bis hin zu Elektromusik, Punk, Neue Deutsche Welle, Techno, Hip-Hop und anderen Stilrichtungen. Wir lernten den „Lipsi“, einen in der DDR entwickelten Tanz, kennen, konnten neben Elvis Presleys Original-Seesack auch Kostüme verschiedener Künstler, alte Schallplatten, Grammophone und vieles mehr bestaunen und diverse Tonaufnahmen anhören. Zu jeder Epoche wurde auch der gesellschaftliche und politische Hintergrund beleuchtet und uns mit verschiedenen Anekdoten nahegebracht. Zum Schluss konnten wir noch auf eigene Faust die Ausstellung erkunden. (A. Czerwonn)