Naturwissenschaftliche Exkursionen der Jahrgangsstufe 12

Die Besucher aus unseren 12. Klassen, Berufliches Gymnasium, konnten sich im Tagebau Vereinigtes Schleenhain, im Kraftwerk Lippendorf, im Auenwald Leipzigs sowie auf den Rekultivierungsflächen am Cospudener See in der letzten Schulwoche eine eigene Meinung zum Thema Energieversorgung bilden. Dank MIBRAG mbH und LEAG durften wir in den Tagebau fahren, die Kohlebagger und Abraumbagger in Aktion sehen sowie die ausgefeilten Arbeitsabläufe bestaunen. Im Anschluss erklärten uns Mitarbeiter des Kraftwerks Lippendorf die Funktionsweise eines Braunkohlekraftwerks und besichtigten mit uns einzelne Arbeitsbereiche, angefüllt mit beeindruckender Großtechnik. Ich denke, dass vielen die Komplexität der Zusammenhänge innerhalb der Energiewirtschaft deutlich wurde. Hier müssen Entscheidungen verschiedenen Ansprüchen zugleich genügen. Daher ist eine Schwarz-Weiß-Malerei fehl am Platz.Bei unseren traditionellen, naturwissenschaftlichen Wanderungen zuvor konnten wir einer Reihe praktischer Aufgaben lösen, freundliche Wildschweine und erschöpfte Libellen kennenlernen sowie dank einer längeren Wanderstrecke den eigenen Traumkörper für den sommerlichen Badestrand straffen. Dieser könnte sich auch am Cospudener See befinden, Endpunkt unserer Route durch den Auenwald und zugleich Beispiel gelungener Rekultivierungsmaßnahmen nach der Kohleentnahme durch den Tagebau.Herzlichen Dank an meine Kollegen Frau Reinicke, Frau Liebe und Herr Hornoff für ihre Unterstützung. Ohne ihre Hilfe wäre die Durchführung der Exkursionen nicht möglich gewesen. (G.Göpfert-Krauß)