Erklärvideos Physik – selbst produziert

Jugendliche zwischen zwölf und neunzehn Jahren nutzen zu 86% YouTube, ca. die Hälfte von ihnen auch zum Lernen – vor allem zur Vertiefung von Inhalten aus dem Unterricht. Immer mehr hat sich diese Plattform also auch zum „Bildungsmedium“ entwickelt (Jugend/Youtube/Kulturelle Bildung, Studie Rat für Kulturelle Bildung e.V., 2019).
Wichtig ist natürlich eine kritische Beurteilung der Qualität der angebotenen Videos. Ein weiterer Ansatz für Schule und Unterricht: In eigener Regie „Erklärvideos“ zu produzieren. Die Klasse A18.3 des beruflichen Gymnasium hat am 2.7.2019 gemeinsam mit einem Lehramtsstudenten der Physik (im Rahmen seiner Staatsarbeit) Lernvideos für das Fach Physik mit dem Smartphone erstellt. Die Schüler konnten aus Themenbereichen der Thermodynamik auswählen. Alle verwendeten zum Erklären die Methode des Legetrickfilms. So entstanden in sieben Unterrichtsstunden drei großartige Erklärfilme zu interessanten Themen der Physik.