Informationen zum Schulbetrieb der Arwed-Rossbach-Schule.

Alle SchülerInnen und Auszubildende sind verpflichtet, sich regelmäßig auf unserer Website über neue Entwicklungen zum Schulbetrieb zu informieren. Ausbilder nutzen den identischen Informationsweg und werden von ihren Azubis in Kenntnis gesetzt.
(Stand 01.04.2020, 11:30 Uhr)

Elternbrief des Kultusministers mit Informationen zur aktuellen Schulsituation

BVJ SchülerInnen, welche noch nicht in Kontakt mit ihrem Klassenleiter stehen werden aufgefordert, Ihre E-Mail-Kontaktdaten an die E-Mailadresse unserer Schule zu senden.

Bis auf Weiteres bleibt die Schule für SchülerInnen und Auszubildende geschlossen. SchülerInnen und Auszubildende werden von ihren LehrerInnen auf digitalem Kommunikationsweg mit Aufgaben versorgt. Es findet kein Unterricht statt. Laut SMK wird sich an dieser Situation bis zum Ende der Osterferien nichts ändern.
Das Sekretariat ist besetzt.

Auszubildende befinden sich in ihren Ausbildungsbetrieben/ -stätten.
Für Auszubildende, welche aktuell Berufsschulunterricht hätten, entscheiden die Ausbilder auf Grundlage des BBiG über Organisationsform und Lernort (Betrieb, Firma, Home Office, tage-/stundenweise) des Lernens ihrer Azubis. Der Einsatz von Azubis in systemrelevanten Funktionen (Ehrenamt im Gesundheitswesen, Gesundheitsamt, u.ä.) kann Vorrang haben.

SchülerInnen des Beruflichen Gymnasiums erhalten direkt von Ihren KlassenleiterInnen/ TutorInnen Aufgaben und Materialien. Klassen- und FachlehrerInnen von Azubis übermitteln Aufgabenstellungen und Lernmaterialien per E-Mail an die Ausbildungsbetriebe. Alternativen sind möglich.
Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert.

Engler (Schulleiter)

Berufsgrundbildungsjahr

Schülerinnen und Schüler der Oberschulen, welche im Sommer ihre allgemeinbildende Schule erfolgreich abgeschlossen und noch KEINEN Ausbildungsbetrieb gefunden haben, können sich in unserer Schule für ein Berufsgrundbildungsjahr (BGJ-Metalltechnik) bewerben.

Verbessern Sie Ihre Bewerbungssituation für einen Einstieg in einen metallverarbeitenden Beruf (z.B. Fertigungsmechaniker, Metallbauer, Mechatroniker u.v.m). Nach dem erfolgreichen Besuch des einjährigen Bildungsgangs in unserer Schule erfüllen Sie darüber hinaus Ihre Berufsschulpflicht. Nach dem BGJ können Sie jede beliebige duale Berufsausbildung einschlagen; in der Metallbranche KANN das BGJ als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.

Berufliches Gymnasium, Restplätze

Hinweis für Spätentschlossene

In der Arwed-Rossbach-Schule sind noch wenige Restplätze im Beruflichen Gymnasium zu vergeben. Wer sich in diesen Tagen noch entschließt, ein Abitur anzustreben, könnte bei uns noch zum Schuljahr 2019/2020 aufgenommen werden, falls die Aufnahmekriterien (Leistung, Alter) erfüllt werden.

Nach einem erfolgreichen dreijährigen Besuch des Beruflichen Gymnasiums für Technik (Schwerpunkt Bautechnik) oder für Informations- und Kommunikationstechnologie erlangen Sie die allgemeine Hochschulreife.

Viele weitere Informationen und einen Aufnahmeantrag finden Sie im Menü unter Berufliches Gymnasium.